[<<Erster] [<zurück] [weiter>] 6 Artikel in dieser Kategorie

(A) Aktive Enzyme ...

Info nach Login

Aktive Enzyme starten das ABC guter Gesundheit. Enzyme wie Papain und Bromelain bilden  die  Krone für all die Zugangbeschränkung auf dieser Seite, aber auch den Grund für eine deutlich höhere Wirksamkeit als man sie von Nahrungergänzungen kennt, die nur nach niedrigem Lebenmittelbedarfsgegenständegesetz eingestuft sind.  Für alle bei uns zu findenden Formeln gilt:

kalt gewonnen + geschützt 
Enzym-aktiviert
ph-wert ausgleichend

Vitalstoff-Katalysator

Alle Tablettenbasierten Präparate auf dieser Seite basieren auf aktiven Enzymen. Enyzme können sind Katalysatoren, die die Wirksamkeit von Einzelwirkstoffen deutlich anheben. Hierzu werden in verschiedenen Büchern Multiplikatorfaktoren von 5 bis sogar das 150-Fache angegeben, sprich wie stark und aktiv Enzyme Einzelwirkstoffe anheben können. Wie in einem guten Teamwork ist der Effekt des Einzelwirkstoffs, auch wenn er auf den ersten Blick geringer dosiert sein sollte, deutlich höher, wenn er gepaart mit Enzymen ist. 

Papainiesiert und mehr

Die Trägerbasis ist mehr als Papainisierung. Papain wurde zu DDR-Zeiten hochbegehrt, weil man damit serologisch Blutzellen epfindlicher machen konnte, um damit Vitalstoffe für Sportler attraktiver zu machen. Doch auch hier gilt es die richtigen Co-Wirkungen zu finden. Die Patentierte Trägerbasis besteht aus: sekundäre Pflanzen-Co-Faktoren aus Bromelain + Papain + Aloe Vera + Alfalfa + Petersilie sowie Gemüse- & Fruchtkonzentrate aus Karotte + Broccoli + Spinat + Blumenkohl + Spargel + Sellerie + Rote Beete + Pepperoni + grüne Bohne + Erbse + Süßkartoffel + Salatgurke + Kürbis + Zuckererbse + Tomate + Zuccini + Limabohne + Champignon + Banane + Honigmelone + Preiselbeere + Guave Zitrone + Mango + Orange + Papaya + Pfirsich + Ananas + Grapefruit ). Auf Stoffe wie: Gluten, Hefe, Koffein, Mais, Salz, Sojaderivate, Stärke, Weizen und Zucker wird bewusst verzichtet!

Schlüssel zu aktivem Leben

Übrigens. Aktive Enzyme helfen nicht nur Adern von Plaques zu reinigen, sondern sie schiessen auch Dinge auf, an die man bei Nahrungsergänzung bisher wohl kaum gedacht hat. Aktive Enzyme dienen als Anregung FRAGEN zu stellen. Enzyme sind Spaltstoffe, die helfen, Vitalstoff verzweig- und verfügbar zu machen. Man schaue sich die Ebenen der Begrifflichkeit an:

"Enzym"
  von "en" = "um zu" und "zym" (verwandt mit griech. "A-tom" = nicht summierbar / zu Summe / nicht TEILbar) also, "da um zu TEILEN."
Enzyme sind also "Spaltstoffe", um  Essen
effektiver zu teilen und zu verwerten

"Inter-esse
"
 wortwörtlich von "inter" = "dazwischen" und lateinisch "esse" gleich "sein, essentiell, wesentlich"

Enzyme sind jedenfalls im Essen
nicht mehr so vorhanden wie früher

"Essen"
wortwörtlich von indogermanisch "ed" = "essen", gehörend zu "dent" = "Zahn", "sich durchbeißend, und TEILEN WOLLEND"
Gut zu wissen, dass man sich
mit einer PIN durchbeissen kann....
"Frage"
wortwörtlich  von althochdeutsch (ahdt) "fruga", auch nhdt "Furche", also eine Art "Lücke"
Enzyme steigern also die Schnittstellen
und Fragepotenzial aufzutun.
"Glück"
wortwörtlich  von englisch "lucky" und ahd. "gelücke", also die "Lehre" für Raum und Perspektive stiften...
Enzyme machen also glücklich?

Über diesen Service kann ein Termin für eine Kurzberatung zur Thematik angefordert werden via +49(0)800 0000 5728.

Zu diesem Produkt empfehlen wir Ihnen:

# Info-Frei-Ticket von Level 0 zu I

# Info-Frei-Ticket von Level 0 zu I

Info nach Login

Info nach Login
#1 Beratung: Welche Dosierung pro Tag?

#1 Beratung: Welche Dosierung pro Tag?

Info nach Login